SEITE: 889 -- - Data:

Die Solarreinigung

29.05.2024 22:35 Uhr
Bergmann & Morkötter Energie GbR



Wir reinigen jede Anlage anders weil jede Anlage anders ist und somit auch die Maßnahmen und die Art des Reinigungsverfahrens welches wir auswählen.


Wir reinigen ausschließlich ohne Chemie!

Auf unseren Fahrzeugen haben wir eine Wasseraufbereitungsanlage. Mit dieser Anlage können wir entmineralisiertes Wasser produzieren. Warum entmineralsiert? Ganz einfach, entmineralisiertes Wasser hat das Bestreben, sich mit Mineralien (Schmutz) zu sättigen und besitzt somit die gewünschte schmutzlösende Wirkung. Durch die Verwendung von entmineralisiertem Wasser wird sichergestellt, dass es nach der Reinigung keine Schlieren oder Kalkflecken auf der Anlage gibt. Außerdem kann dieses Wasser problemlos über die Regenrinne dem Abwasser zugeführt werden.

Desweiteren reinigen wir ausschließlich mit der Witterung und Temperatur angepassten, warmen bzw. heißem Wasser. Wir können die Temperatur der Anlage stufenlos zwischen 30°C und 60°C einstellen. Somit ist sichergestellt, dass die Reinigung zügig und materialschonend abläuft. Der Vorteil bei einer Reinigung mit warmen Wasser liegt auf der Hand, immer wenn es darum geht Verschmutzungen zu lösen (Beispiel: Spülmaschine) wird warmes Wasser verwendet, außerdem kennen wir niemanden der mit kalten Wasser seine Fenster putzt.
Die Auswahl der richtigen Temperatur richtet sich nach der Verschmutzung der Anlage. Denn jede Anlage ist, wie du schon oft gelesen hast, anders.

Im Folgenden siehst du welche Möglichkeiten der Reinigung es gibt:

Die Bürste
Wir verwenden ausschließlich Bürsten von führenden Herstellern.
Unsere Bürsten haben eine Arbeitsbreite von 1,20m und werden mit Hochdruck betrieben. In den Bürsten ist eine Turbine verbaut, dadurch wird das Wasser in der Bürste verteilt und die Bürste in Rotation gebracht. Die Bürsten haben Carbonteleskop-Stangen, wir können die Stangen auf bis zu 12m verlängern.

Die Wasserstrahltechnik (Flechte)
Diese Technik kommt immer dann zum Einsatz, wenn es darum geht Flechten von den Anlagen zu entfernen. Diese Bürsten sind tellerförmig und verfügen über rotierende Wasserstrahlbürsten. Ein einfaches Abbürsten der Flechten reicht nicht aus.  Durch das Abbürsten löst man lediglich die weiße Schicht der Flechte. Jedoch muss die Verpilzung (das Schwarze unter der weißen Schicht) die sich gebildet hat, rückstandslos entfernt werden ansonsten bildet sich die Flechte neu aus.

Robotertechnik
Auf größeren Anlagen arbeiten wir mit Reinigungsrobotern. Bei diesen Robotern sind vorne und hinten zwei rotierende Bürsten verbaut. Dadurch verfügt der Roboter über eine hohe Flächeleistung. Außerdem dient der Einsatz der Arbeitssicherheit unserer Kollegen.


Arbeitssicherheit steht an erster Stelle!
Wir betreten grundsätzlich keine Dachflächen, die Solaranlage als solches sowieso nicht! Sollte es bauartbedingt jedoch nicht anders möglich sein und wir müssen direkt auf der Dachhaut laufen, arbeiten wir nur mit entsprechenden Sicherheitsgurten etc. Unsere Kollegen werden jährlich in den UVV geschult, so ist sichergestellt, dass du als Auftraggeber sowie wir als ausführender Dienstleister größtmögliche Sicherheit haben.
Dort wo es möglich ist arbeiten wir aus einem Teleskophubsteiger heraus. Mit dem Teleskophubsteiger können wir von oben über der Anlage arbeiten und die Reinigung durchführen.
Außerdem verfügen wir über langjährige Erfahrung und wissen auf welche Besonderheiten wir auf deinem Landwirtschaflichen Betrieb, auf deinem Firmengelände oder auf deinem Privatgrundstück besonders achten müssen. Wir sprechen alle Maßnahmen vorher mit dir ab und passen uns mit unserer Arbeit deinen Arbeitsabläufen an.

Also, jetzt weißt du was wir machen und wie wir es machen. Wenn deine Anlage eine Reinigung benötigt, solltest du uns kontaktieren.

Wir machen das schon!